andreaskosmos

Calvados-Apfelpfannkuchen

Ich liebe Pfannkuchen in jeder Variation – und das seit Kindesbeinen an. Ich erinnere mich noch gut an die Tage kurz vor Monatsende. Das Geld war knapp, aber die Kinder sollten nicht hungern. Und was gab’s? Pfannkuchen, mal mit selbst gemachtem Pflaumenmus, mal mit Spinat gefüllt oder auch mal mit Zwiebeln – je nachdem, was gerade noch im Vorratsschrank zu finden war. Am häufigsten gab es Schmarrn a la Mama. Mit dem Gaumenkitzler des Kaisers war Mamas Variante nicht zu vergleichen, denn es waren einfach nur gerissene Pfannkuchen mit gerade mal einem Ei, dafür umso mehr Milch und Mehl. Das Essen musste halt für fünf hungrige Kids gestreckt werden. Aber ich habe sie geliebt, die Schmarrn-Tage, denn dann gab’s meist auch selbst gemachtes Apfelmus, und das war einfach himmlisch lecker.

Die Familie ist jetzt in alle Himmelsrichtungen verteilt, die Eltern leben nur noch in unseren Erinnerungen, aber jedes Mal, wenn es Pfannkuchen gibt, da sehe ich vor meinem geistigen Auge meine Mutter am Herd die Pfannkuchen reißen. Vielleicht ist das ja der Grund, warum es bei uns so oft solche simplen Leckereien gibt. Gott sei dank liebt auch mein Herzensmann die Eier-Mehl-Fladen so sehr wie ich, sodass ich häufiger im Pfannkuchen-Himmel schwelgen.

Unser neuestes Rezept schlägt alle zuvor getesteten, denn die Pfannkuchen haben durch den Calvados ein ganz besonders feines Aroma – und der Crunch durch die karamellisierten Äpfel ist einfach ein Hit. Probiert es doch mal aus…

Zutaten für 2 Personen:
120 g Mehl (ich nehme das 405er)
3 Eier
30 g Butter
1/4 l Milch
1 Prise Salz

Fürs Finish:
3 Äpfel
40 g Butter
40 g Puderzucker
2 cl Calvados

Zubereitung:
Aus Mehl, Eiern, zerlassener Butter, Milch und Salz einen geschmeidigen Crêpe-Teig rühren. Tipp: Das nächste Mal werden wir die Eier trennen und das Eiweiß steif schlagen und unterheben, damit die Pfannkuchen noch fluffiger werden). Die Äpfel waschen und in ganz dünne Spalten schneiden.

Nun die Hälfte der Butter in einer Pfanne erhitzen, die Hälfte des Puderzucker dazugeben und karamellisieren lassen. Die Äpfel zugeben, in ca. 3 Minuten weich dünsten und mit der Hälfte des Calvados ablöschen. Kurz einköcheln lassen, dann die Hälfte des Pfannkuchenteiges darüber gießen und den Crêpe auf beiden Seiten goldbraun backen. Sobald er fertig ist, den 2. Pfannkuchen auf die gleiche Weise fertigstellen. Dann alles auf Tellern anrichten und mit etwas Puderzucker bestreuen und direkt servieren.




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.