andreaskosmos

Heidelbeer-Joghurt-Torte

Es ist schade, aber manche Traditionen verschwinden im Laufe eines Lebens. So wie bei uns der Sonntagskaffee. Früher, als ich noch daheim lebte, stand Sonntags immer ein Kuchen auf dem Tisch und es war wunderschön, wenn dann die ganze Familie  bei Kaffee und Kuchen am nachmittag zusammenkam und jeder erzählte, was ihm auf der Seele brannte. Heute fehlt oftmals einfach die Zeit dazu, denn das knappe Wochenende ist gefüllt mit Terminen, Haushaltsarbeiten, Besuchen und Hobbys. Schade, aber wir wollen das jetzt ändern und deshalb habe ich mir vorgenommen, jetzt regelmäßiger zu backen. Zumal für mich das Backen fast wie eine Meditation ist und ich dabei  total entspanne.  Auch wenn ich nicht die begnadetste Bäckerin bin, so gelingen mir  Käse- und Apfelkuchen  aus dem Effeff. Aber mit meinem neuen Vorhaben, wollte ich mich mal an etwas Schwierigeres wagen. Als ich dann  das Rezept von dieser Heidelbeer-Joghurt-Torte entdeckt habe, war klar, die musste es sein,

Das einzige, was ich im Vorfeld nicht wirklich beachtet habe, sind die langen Kühl- und Ruhezeiten, was dazu führte, dass aus dem Sonntagskaffee ein Mitternachtssnack wurde. Aber man lernt ja immer dazu, das nächste Mal, bereite ich die Torte garantiert am Vortag vor. Aber nun fix mal zum Rezept. Übrigens: Man kann die Heidelbeer-Joghurt-Torte auch prima mit anderen Früchten zubereiten, Himbeeren, Kirschen, Erdbeeren oder auch Aprikosen würden sich sicherlich genauso gut machen.

Mmmh, die Heidelbeer-Joghurt-Torte wartet auf den Anschnitt

Hier das Torten-Rezept

Zutaten für 1 Torte mit ca. 12 Stücke:
500 g Heidelbeeren
300 g Butterkekse
100 g Butter
8 Blatt Gelatine
300 g Vollmilchjoghurt
75 g Zucker
abgeriebene Schale 1 Bio-Zitrone
350 g Sahne

1 Päckchen Tortenguss
2 EL Zucker

Zubereitung:
Die frischen Heidelbeeren waschen und gut abtropfen lassen. Wer TK-Heidelbeeren nimmt, sollte sie gut auftauen lassen.

Für den Boden die  Kekse fein mahlen und die Butter schmelzen. Brösel und die flüssige Butter mischen und als Tortenboden in eine gefettete Springform (ø 24 cm) drücken und ca. 30 Minuten kühlen lassen,

Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. 300 g der Heidelbeeren pürieren (die restlichen Beeren zur Seite stellen, die braucht man für den Belag), Das Püree mit Joghurt, Zucker, Zitronenschale verrühren. Die Sahne steif schlagen. Gelatine auflösen. Nun ca. 5 EL Blaubeerjoghurt einrühren, damit sich die Temperaturen ausgleichen. Dann den Gelatine-Mix. in den übrigen Joghurt rühren und die Sahne unterheben. Blaubeercreme auf dem Bröselboden verstreichen und mindestens zwei, eher drei Stunden kühlen lassen.

Ist die Torte gut durchgekühlt, werden die restlichen 200 g Heidelbeeren auf der Torte verteilt und der Zuckerguss nach Anleitung gekocht und über die Beeren gegeben. Sobald der Guss fest ist (nach ca. 30 Minuten) wird die Torte aus der Form genommen und fertig ist das Prachtstück. Nun heißt es nur noch guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.